Rubrik auswählen

Wählen Sie eine Rubrik für Ihre Suche in folgender Kategorie:

Textilgewebe | Kleiderstoffe — ["TEXTILIEN"]

Textilgewebe-Verzeichnis

Verzeichnis der textilen Flachgewebe. Das alpabetisch sortierte Stoffeverzeichnis listet die wichtigsten Stoffgewebe für Textilien und andere Einsatmöglichkeiten auf und erklärt sie kurz:
  • Barchent (Parchend | Barracano | futaine | fustian: Mischgewebe aus Baumwoll-Schuss auf Leinen-Kette)
  • Barege (halboffener und musselinartiger Stoff; die Kette ist aus Wolle, Baumwolle oder Seide; der Schuss ist aus Kammgarn)
  • Batist (sehr feinfädriger und dicht gewebter leichter Stoff) | Glasbatist (weißer Batist)
  • Beiderwand (Halbwollenlama: schweres Mischgewebe in Leinwandbindung oder Köperbindung)
  • Biber (Beaver | Beaverteen: dichtes Gewebe aus Baumwolle in Köperbindung oder leinwandbindig)
  • Bouclé (Buklee)
  • Brokat (Seidenbrokat | Broccato | Brocat: atlasbindig gewebt) 
  • Buckram (stark appretiertes Gewebe aus Baumwolle / Leinen für Schutzeinbände) 
  • Burel (Wollstoff aus Portugal) 
  • Caffa (Caffard | Kaffa) 
  • Chiffon (Gaze | Mull: durchsichtiger Stoff) 
  • Chintz (glänzende Baumwollgewebe in einer Leinwandbindung mit einem Überzug aus Wachs, Kunstharzen oder Friktionskalander) 
  • Cloqué (Blasenkrepp: Kreppgewebe) 
  • Coutil (sehr dichtgewebtes Köpergewebe in feiner Fischgrätstruktur meist aus Baumwolle oder Mischfasern) 
  • Crêpe Satin (double-side fabric: Gewebe in Atlasbindung; die Kettfäden sind aus glatten Grègefäden oder Organsinfäden und die Schussfäden aus stark gedrehten Kreppgarnen) 
  • Cretonne (gröberes und leinwandbindiges Baumwollgrundgewebe) 
  • Damast (Damasco | Damas | Damask) 
  • Deutschleder (sehr robustes Atlasgewebe aus Baumwollstoff) 
  • Drap d’argent (aus Silberfäden hergestelltes Tuch) 
  • Drillich (Drill | Drell | Drilch | Trilch | Zwillich | Zwilch: dichte und reißfeste Gewebekonstruktion in Köperbindung) 
  • Eolienne (ripsähnlicher Stoff aus Halbseide) 
  • Filet (Gittertüll | Filet-Tüll) 
  • Flanell (Flanelle | Flannel | Flanella: aus Wolle oder Baumwolle) 
  • Friese (Fries | frise | Flaus | Coating: dickes und flauschartiges Mischgewebe aus Wollgarnen oder Baumwollgarnen) 
  • Gabardine (Kammgarngewebe mit Diagonalbindungen) 
  • Georgette (dünnes und schleierartiges Gewebe aus Seide oder Kunstseide) 
  • Handarbeitsgewebe (Aida | Kanevas | Stramin: Gewebe für Handstickereien) 
  • Jägerleinen (Schilfleinen: Gewebe aus Halbleinen, Baumwolle oder Viskose) 
  • Jakonett (feines und glatt gewebtes Baumwolltuch) 
  • Kaliko (glatt kalandert oder gaufriertes Baumwollgewebe z.B. für Bucheinbände) 
  • Kalmuck (Baumwoll-Doppelgewebe mit fülligem Untergarn in Köperbindung) 
  • Kattun (Kalikos | calicot | calico | Indiennes | Toile-de-Jouy (mit romantischen Szenen und Naturdarstellungen) | Sarsenets | Futterleinwand | Kammertuch | Zitz: glattes und dichtes Baumwollgewebe in Leinwandbindung) 
  • Kelsch (Leinengewebe mit Karo-Muster) 
  • Kirsey (Kersey: grober, dicker und glatt gewobener Stoff) 
  • Kotzen (Kutzen: grober Wollstoff aus Streichgarn in Leinwandbindung oder Köperbindung) 
  • Krepp (crêpe | Vollkrepp | Halbkrepp: krauses und körniges Gewebe) 
  • Lamé (leichtes Gewebe mit Metallfäden im Schuss) 
  • Loden (Walkloden | Broadcloth: nicht gewalkte und gewalkte dichte Streichgarngewebe / Kammgarngewebe meist aus Wolle mit rauher Oberfläche) 
  • Lüster (Lustre: glänzender Stoff aus Baumwolle und Alpaka, Kammgarn oder Mohair) 
  • Madapolam (glatter, feiner und leicht glänzender Baumwollstoff) 
  • Marquisette (durchbrochener und dreherbindig gewebter Stoff) 
  • Moiré (Moiree: Gewebestrukur ähnlich einer Holzmaserung) 
  • Moleskin (Englischleder: starker und einfarbiger Baumwollstoff in Köperbindung oder Schussatlasbindung) 
  • Molton (Molleton | Moll: beidseitig gerautes Baumwollgewebe in Köperbindung) 
  • Musselin (Mousseline | Mussolina | Mousselin | Chalinet | Chaly | Doreas | Milaine | Muslinet | Lainette | Ornis | Vapeur | Zephir: meist aus Baumwolle oder Wolle in Leinwandbindung) 
  • Nanking (leinwandartiges Kattungewebe aus Baumwolle) 
  • Natté (großporiges Gewebe in Aidabindung oder Panamabindung) 
  • Nesseltuch (aus Brennnessel-Fasern oder Baumwolle hergestelltes Gewebe in Leinwandbindung) 
  • Organza (sehr transparentes und schillerndes Gewebe in Leinwandbindung) 
  • Ottoman (stark geripptes Gewebe in Ripsbindung) 
  • Oxford (gemustertes Baumwollgewebe in Gitterbindung) 
  • Perkal ( leichter Baumwollstoff in Leinwandbindung) 
  • Perkalin (Percaline | Percale: feineres Gewebe aus Baumwolle)
  • Piqué (Pikee | Guilting: gesteppt wirkendes Doppelgewebe meist aus Baumwolle) 
  • Plissee (gewebte Plissee | Wirkplissee | Strickplissee | chemisch hergestellte Plissee) 
  • Renforcé (Gewebe in Leinwandbindung aus Baumwolle) 
  • Sackgewebe (Packleinen | Baggins | Sacking: Gewebe aus Jute in Leinwandbindung oder Panamabindung) 
  • Salamin (nesselähnliches Gewebe mit genoppter Struktur) 
  • Samit (Köperkompositbindung meist für Seidengewebe) 
  • Satin (Raso | Atlas | Baumwollsatin | Mako-Satin | Charmeuse | Crêpe Satin | Duchesse Satin | Wollsatin | Charmelaine: Gewebe in Atlasbindung) 
  • Schirting (kaschiertes Baumwollgewebe in Leinwandbindung meist zum Hinterkleben in der Buchbinderei und bei Landkarten) 
  • Seersucker (Krinkel: Gewebe aus Baumwolle mit abwechselnd glatten und gerafften Stoffstreifen) 
  • Segeltuche (Segelleinwand | Segelleinen: z.B. aus Hanf, Flachs und Kunstfasern) 
  • Serge (Wollserge | Kammgarnserge | Futterserge | Denim (Serge de Nîmes): robuster Baumwollstoff oder Hanffaserstoff in Köperbindung)
  • Stramin (meist zum Besticken oder zum Teppichknüpfen: gitterartiges appretiertes Gewebe aus Baumwolle oder Leinen) 
  • Taft (Taffetas | Taffettà | Taftbroché | Taftchangeant | Taftchiffon | Taftchiné | Taftécossais | Taftfaconné | Taftfaille | Taftglacé | Taftimprimé | Taftmoiré | Taftquadrillé | Taftrayé | Tafttoilé | Tafttravers: leinwandbindiges Gewebe mit feiner Querrippung häufig aus Seide) 
  • Tarlatan (Grogram: teils mit Gummi versteifter Stoff aus Seide mit Mohair, Baumwolle oder Wolle) 
  • Tüll (netzartiges Gewebe) 
  • Tweed (Gewebe mit eingestreuten Noppen aus grobem Wollgarn in der Webart Twill bzw. Köperbindung) 
  • Vadmal (Wadmal | Walmal | Vallman | Valmar: gewalktes und wasserabweisendes Gewebe aus Schafwolle) 
  • Velveton (unechter Samt: atlasbindiges Gewebe aus Baumwolle mit samtartiger Oberfläche) 
  • Voile (Stoff für Schleier: transparenter und leinwandbindig gewebter Stoff aus Baumwolle, Seide, Viskose oder Chemiefasern) 
  • Waxstoffe | afrikanische Waxprints (Dutch Wax | Wax Hollandais) 
  • Webpelz (Fleece)